Von Kollektiv Vo da.

Zürich und die Sklaverei: Wie geht „angemessen“ gedenken?

Triggerwarnung (Was ist das?) Wie soll die Stadt Zürich einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit, an dem sie selbst beteiligt war, angemessen gedenken? Die Entfernung von rassistischen Darstellungen und Häusernamen in der Öffentlichkeit wäre mal ein guter Anfang… Dank einer neuen Studie der Universität Zürich beginnt die Stadt Zürich sich nun endlich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.…

„Völkerschauen“ in der Schweiz

Triggerwarnung (Was ist das?) Um den gegenwärtigen Rassismus zu verstehen, bedingt es auch einen Blick in dessen Vergangenheit. Es gibt Ereignisse in der Geschichte der Schweiz, die hört jedes Kind während seiner Schulzeit hier bestimmt einige Dutzend Mal. Es gibt aber auch Geschehnisse in der Vergangenheit, die kaum bis nie thematisiert werden, obwohl sie durchaus…

Keine Antworten von der Migros

Gerne würde wir euch an dieser Stelle die Antworten der Migros auf unsere Fragen zu dem vor drei Monaten erschienenen Migros-Magazin-Special „From Balkan with Love“ (zu unserem Artikel dazu) präsentieren. Allerdings wurde keine einzige davon beantwortet. Die Migros ignorierte unsere Anfrage auch im 3. Anlauf (via Pressestelle) sowie unser Angebot für ein persönliches Gespräch. Dies,…

Behauptung #04

“In der Schweiz herrscht Meinungsfreiheit. Ich kann also sagen, was ich will!” Die Schweizer Bundesverfassung (BV) regelt eines der höchsten Güter unserer Demokratie – die Meinungsäusserungsfreiheit – folgendermassen: “Jede Person hat das Recht, ihre Meinung frei zu bilden und sie ungehindert zu äussern und zu verbreiten.” (Art. 16 BV). Dies gehört zu den Grundrechten aller…

Mir sind 100 Täg online!

Vor genau 100 Tagen schalteten wir unsere Website und somit auch das Magazin „Vo da.“ online. Zeitgleich starteten wir die Kommunikation auf unseren Social-Media-Kanälen auf Instagram, Facebook und Twitter, wo wir in der Summe heute bereits über 8’300 Abonnent*innen zählen dürfen. Grund genug für einen kurzen Rückblick: Manchmal kommt vieles anders, als man denkt. Zu…

Behauptung #03

“Es gibt auch immer wieder Rassismus gegen Schweizer.” Diese Behauptung ist nicht per se falsch. Denn es gibt sehr wohl auch Rassismus gegenüber Schweizerinnen und Schweizern. Und zwar dann, wenn sie von der Gesellschaft als ”nicht-weiss” gelesen und markiert werden. Im Englischen gibt es dafür den Begriff People of Color (PoC) – eine Selbstbezeichnung –,…

Stimme Vo da. zum Migros Magazin

Vor zwei Wochen wandten wir uns in einem Offenen Brief an die Migros. Darin verlangten wir Antworten auf einige Fragen zu den rassistisch diskriminierenden Artikeln des, wie die Migros auf Social Media selbst schreibt, „vergeigten“ Magazin-Specials „From Balkan with Love“. Wir wollten u.a. wissen, wie es dazu kommen konnte, dass solche Stereotypisierungen publiziert wurden, welche…

Hallo Migros, wir haben da ein paar Fragen

Triggerwarnung (Was ist das?) Hallo Migros,Am 15. Juni erschien die 25. Ausgabe des Migros Magazins 2020. Die Titelstory „From Balkan with Love“ mit Artikeln wie u.a. „Das haben sie uns gebracht“ und „Gömmer Migros?“ sowie die dabei verwendete Bildsprache sorgten zu Recht für Empörung unter zahlreichen Leser*innen. Wir können nur mutmassen, welche Ziele die Redaktion und die Autor*innen mit…

Stadt Zürich sagt, Rassismus im „Dörfli“ ist offensichtlich – sieht aber keinen Grund etwas zu ändern

Triggerwarnung (Was ist das?) Während wir noch dabei sind unsere Gedanken und Gefühle in dieser Zeit, wo brutalste Fotos und Videos von rassistisch motivierten Gewalttaten und Übergriffen gegenüber Schwarzen Menschen die Nachrichten prägen, zu sortieren, und dem Thema Rassismus und dem Leiden von Betroffenen nun endlich eine grössere gesellschaftliche Aufmerksamkeit gegeben wird, erhielten wir ein…

Behauptung #02

“Aber die Herkunftsfrage (‚Vo wo chunsch du?‘) kann ja auch aus Interesse oder Neugier an einer fremden Kultur gestellt worden sein.” Die sogenannte Herkunftsfrage wird Rassismusbetroffenen häufig innerhalb der ersten paar Minuten, wenn nicht sogar meist als allererstes in einem Gespräch gestellt. Zuerst einmal ist es sehr bedenklich von sich selber zu behaupten, man könne…